Evangelisch
Ökumenisch
Katholisch
Impressum&Datenschutz

Frühjahr 2018: Gemeindepfadfinder


Wir gehören zum Ring evangelischer Gemeindepfadfinder. Unser Erkennungszeichen ist die Lutherrose. Sie erinnert uns an Martin Luther, der durch seine Kritik an der katholischen Kirche mitverantwortlich für die Spaltung der Christen in evangelische und katholische ist. Luther hat den Ablasshandel der katholischen Kirche kritisiert, weil er durch das Lesen in der Bibel zu der Überzeugung gekommen ist, dass die Menschen allein durch die Liebe und Gnade Gottes von allen Sünden gerettet werden.

Die evangelischen Gemeindepfadfinder gehören immer zu einer Kirchengemeinde dazu. Wir gehören zur Ev.-Luth. Kirchengemeinde Halstenbek.

Unser Abzeichen:





Wir säen Samen aus, drei verschiedene Wiesenpflanzen. Erst einmal kommt Anzuchterde in ein Plastiktöpfchen. Danach streuen wir Samen auf die Erde. Diese brauchen Licht, also bedecken wir sie nur mit einer dünnen Schicht Sand. Wir stellen die Becher über die Heizung in den Saal. Erstmal brauchen es die Samen warm.





Fledermaushabitat


Das Fledermaushabitat liegt in Halstenbek Ort direkt neben dem Spielplatz beim Sportplatz. Das Habitat, also der Lebensraum, der Fledermäuse ist etwa 5000 qm gross. Es ist eine Ausgleichsfläche der Stadt, besteht aus Wiese mit Mulden, einigen Jungbäumen, einem Knickwall und etwas Hecke. Nun gibt es dort durch die Bäume Richtung Spielplatz Laubeinfall, ausserdem wird Müll über die Zäune geworfen. Zwei Sachen, die die Pfadfinder nun regelmässig beseitigen wollen: Laub und Müll. Ausserdem wollen wir gemeinsam von Herrn Heidorn lernen, wie man eine Wiese optimal betreut, damit dort ein guter Lebensraum für Fledermäuse entstehen kann.

3000-Euro-Spende


Große Freude beim Gemeindepfadfinderstamm in Halstenbek: Der Lions Club Ellerbek/Rellingen hat der Gruppe 3000 Euro gespendet. Die Summe ist ein Teil jener Erlöse, die der Lions Club im vergangenen Winter mit dem Verkauf des Weihnachtskalenders erzielt hat. Der Halstenbeker Pfadfinderstamm, zu dem mehr als 150 Kinder und Jugendliche gehören, betreibt mehrere Projekte, die nicht aus eigenen Mitteln finanziert werden können.(...) U.a. kümmert sich der Stamm um ein Fledermaushabitat in Halstenbek und übernimmt die Verantwortung für die Pflege und den Erhalt der ökologischen Ausgleichsfläche. Mit der Spende des Lions Clubs können nun auch notwendige Werkzeuge sowie Saatgut beschafft werden.
Anna-Lena Krijan, Diakonin und Leiterin der Pfadfindergruppe, freut sich zudem, daß nun endlich die großen Weißzelte für das Sommerzeltlager aufbereitet und auch notwendige Pfadfinderutensilien angeschafft werden können. (HA vom 5.5.2018)

Wochenende der Pfadfinder