Evangelisch
Katholisch
Impressum&Datenschutz

Anmerkungen zu den Gottesdiensten



Gottesdienste in der Erlöserkirche und der Arche Noah

In den Sommerferien feiern wir die Gottesdienste sonntags um 11.15 Uhr in der Arche Noah. Die Erlöserkirche ist zwar für Gebet, Besinnung und zum Entzünden einer Kerze täglich von 10-20 Uhr geöffnet, Gottesdienste finden dort aber erst wieder ab 9. August statt.

Für die Gottesdienste bleiben die besonderen Einschränkungen zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem COVID 19-Virus bestehen:

► Die Gottesdienste dauern 30 - max. 45 Minuten, es gibt keinen Gemeindegesang.

► Die Kontaktdaten aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden schriftlich festgehalten. Die Daten werden anonym und sicher aufbewahrt und nach 6 Wochen vernichtet. Sie dienen ausschließlich dazu, die Teilnehmenden im Falle einer bekanngewordenen Infektion eines Gottesdienstteilnehmers zu informieren.

► Die Zahl der Gottesdienstbesucher und -besucherinnen ist auf 50 Personen in der Arche Noah, auf 60 Personen in der Erlöserkirche beschränkt.

► Der Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten. Beim Betreten und Verlassen der Gottesdienste ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

► Taufen finden ausschließlich im Anschluss an die Gottesdienste und im Familienkreis statt.

Stand: 14.7.20, Aktualisierungen dieser Richtlinien finden Sie auf kirchehalstenbek.de/ev


Besondere Gottesdienste

► 16. August
„Höre Israel, der Herr ist unser Gott“: So beginnt das „Schema Israel“, das Grundbekenntnis des Volkes Israel.
Am 10. Sonntag nach Trinitatis, dem Israelsonntag, geht es um das Verhältnis und die bleibende Verbindung zwischen Christentum und Judentum.
Vikarin Alisa Mühlfried

► 30. August: Konfirmationen
Die Teilnehmerzahl in den Gottesdiensten ist beschränkt, nur geladene Gäste aus dem Familien- und Freundeskreis der Konfirmandinnen und Konfirmanden können an den Gottesdiensten teilnehmen.
Bitte besuchen Sie ggf. den Gottesdienst in der Erlöserkirche um 10 Uhr.
Pastor Malte Lei

► 20. September
„...und blies in seine Nase Lebensatem. Da wurde der Mensch atmendes Leben.“
Wenn uns die Luft aus irgendeinem Grunde knapp wird oder knapp zu werden droht, merken wir, welche Bedeutung Ein- und Ausatmen für unser Leben hat. Im bewussten Atmen liegt eine tiefe Kraft, die uns mit Gott verbinden kann. Für die Meditation etwa ist Atem von zentraler Bedeutung. Wie aber finde ich den richtigen Rhythmus für mein Leben und welche Rolle spielt Gott dabei? Im Gottesdienst wird die Vielzahl der Menschen, auch ihre unterschiedlichen Erfahrungen aufgrund ihrer Geschlechter, mit Beispielen und Sprachformen zur Geltung gebracht. Damit wird eine gendergerechte Theologie in der Praxis angewendet und Neues ausprobiert.
Pastorin Katja Rogmann