Evangelisch
Katholisch
Impressum&Datenschutz

Kinder und Jugendliche



Archespatzen und Kirchenmäuse

In Halstenbek gibt es zwei Kinderchöre. Die Arche Spatzen sind etwa 4 bis 7 Jahre alt, die Kirchenmäuse 8 bis 12 Jahre.

Nach den Sommerferien geht es am 12. bzw. 13. August wieder los. Es wird dann „einfach so“ gesungen, aber auch fleißig für das Kindermusical „Der verlorene Sohn“ am 1. Oktober geprobt. Danach geht es dann schon mit den Vorbereitungen für die Krippenspiele an Heilig Abend weiter.

Möchtest du einen der Chöre ausprobieren? Du kannst, ganz ohne Anmeldung, „hereinschnuppern“!
Die Proben unter der Leitung von Kantor George Nita finden wie folgt statt:

Mittwochs, 16.30 bis 17.30 Uhr, Arche Noah (Archespatzen)
► Donnerstags, 16.30 bis 17.30 Uhr, Erlöserkirche (Kirchenmäuse)



Kindervormittag

Unser Kindervormittag findet jeden zweiten Samstag im Monat statt. Liegt dieser in den Schulferien, entfällt der Kindervormittag normalerweise. Doch in Zeiten von Corona ist ja alles anders, deswegen wurden euch weitere „Kindergottesdienste aus der Tüte“ versprochen. Die soll es trotz Lockerungen auch weiter geben. Den letzten „Kindergottesdienst aus der Tüte“ wird es am 8. August noch einmal geben, da wird das Thema der Aktion dann „Party für Jesus“ sein.

Die nächsten zwei „echten“ Kindervormittage werden sein am:


12. September, 10-12 Uhr, Erlöserkirche: „Wie Jona in den Walfisch kommt“
► 14. November, 10-12 Uhr, Erlöserkirche: „Im Dunkeln ist gut Munkeln“


Bitte tragt zum Rein- und Rausgehen in die bzw. aus der Kirche einen Mund-Nasen-Schutz, wenn ihr dann auf euren Plätzen sitzt, könnt ihr ihn gerne abnehmen.
Unsere Kindervormittage laufen immer nach einem festen Rhythmus ab: Wir beginnen alle gemeinsam in der Kirche mit einer Andacht. Doch bevor die beginnen kann, wird staunend gefragt, was wir denn heute Morgen vergessen haben? Die Kinder freuen sich und jubeln: „Die Glocken!“ Dann geht es zu den Knöpfen für die Glocken. Drei Kinder dürfen die Glocken anmachen und drei andere Kinder wieder aus. Alle anderen sind dabei, freuen sich am Glockengeläut, befinden es für sehr laut und rennen dann wieder zurück in den Anfangskreis vor dem Altar. Das erste Lied, welches wir normalerweise singen, ist jedes Mal das Kindermutmachlied. Seid gespannt, wie wir das Singen im August umsetzen, ohne zu singen. Denn Singen ist in geschlossenen Räumen verboten. Aber wir werden das Problem kreativ lösen!

Lucy und Jon, unsere zwei Handpuppen, begrüßen die Kinder und gehen schon einmal auf das Thema des Tages ein. Wir beten gemeinsam, hören eine Geschichte. Passend zum Thema basteln wir im Anschluss an die Andacht etwas gemeinsam, dafür wechseln wir den Raum und gehen ins Gemeindehaus. Dort sind schon Tische aufgestellt, Plastiktischdecken aufgelegt. Nun wird gebastelt, geklebt und gemalt. Sind einige Kinder schneller fertig als andere, gehen sie schon mal spielen. Im Spielraum findet sich viel Spielzeug, oft gehen auch ein oder zwei Elternteile schon einmal auf den Spielplatz mit den Kindern, die gerne wollen.
Zum Ende treffen wir uns alle gemeinsam zum Abschluss: Wir schließen das Thema ab, beten das Vaterunser und sprechen den Segen. Und dann bekommen die Kinder am Ende einen Stempel in ihren Kindergottesdienstpass.


Projekt in den Herbstferien: „Was für ein Zirkus?!"

In den Herbstferien wird es bunt in der Arche Noah. Ein Haufen fahrendes Volk hat sich angesammelt, um einen Zirkus auf die Beine zu stellen. Wir wollen gemeinsam akrobatische Kunstübungen am Boden und in der Luft machen. Wir werden herzlich über die Clowns lachen und die „wilden“ Tiere und erst recht ihre mutigen Dompteure bewundern. Viel Musik, Tanz und Spaß werden uns durch eine wilde und lebendige Zirkuswoche begleiten. Am Freitag gibt es eine Vorführung in einem echten Zirkuszelt. Den Höhepunkt der Woche bildet ein Familiengottesdienst am Sonntag, in welchem wir weitere Darbietungen vorführen werden.
In diesen besonderen Zeiten bereiten wir uns gerade auf alle Eventualitäten vor. Wenn nötig, dann werden wir die Kinderschar in Kleinstgruppen splitten, unterschiedliche Pausenzeiten einführen und sowohl die Erlöserkirche als auch die Arche bespielen. Wir hoffen natürlich, im Herbst wird alles gut sein, doch die Lage ist und bleibt spannend und dynamisch. Eine Zusage können wir jedoch auf alle Fälle machen: Das Projekt wird auf jeden Fall stattfinden!

12.-16. Oktober, jeweils von 15 bis 17.30 Uhr, Arche Noah
► 16. Oktober, 16.30 Uhr, Aufführung
► 18. Oktober, 11.15 Uhr, Familiengottesdienst in der Arche Noah


Anmeldezettel in den Gemeindehäusern, auf kirchehalstenbek.de/ev oder direkt bei Anna-Lena Krijan.


„14 Plus“ – Die Teamer Ausbildung unter Corona Bedingungen

Wenn du nach der Konfirmation gerne weiter machen möchtest, Leute treffen und Gemeinschaft erfahren möchtest, dann kannst du Teamer werden! Wir bilden dich aus: Zwei Wochenenden in der Region mit vielen interessanten Jugendlichen.
Normalerweise würden die Wochenenden mit Übernachtung sein, nun mit Corona findet die 14 Plus-Teamerschulung tagsüber statt. Freitagabend drei Stunden und dann Samstag und Sonntag. Auch wenn deine Konfirmation auf den Sommer oder das Frühjahr nächsten Jahres verschoben wurde: Du darfst dennoch Teamer werden! Wende dich an einen der Pastoren oder Anna-Lena Krijan und werde Konfiteamer bei uns!

25.-27. Sept., Arche Noah, Haselweg, Halstenbek
► 5.-7. Febr. 2021, Christuskirche, Bahnhofstraße, Pinneberg


Weißt du noch nicht so recht, ob du Teamer werden willst? Dann maile mich einfach an: alkrijan@googlemail.com. Vielleicht kann ich deine Fragen beantworten.
Ich freue mich auf DICH!